Trotz einiger Stimmen, die das Gegenteil behaupten, sind sich Katzenbesitzer einig, dass ihre Haustiere liebende Kreaturen sind, die tiefste Zuneigung empfinden und diese auf verschiedene Wege zeigen:

Den Kopf anstoßen
Eine Art, Zuneigung zu zeigen, ist wenn Katzen vor dem Menschen stehen, ihren Kopf senken und ihren Kopf an den Kopf des Menschen legen, sodass sich die Stirn berührt. Für die Katze ist dies eine wichtige Geste, denn das Kopf anstoßen ist eine Art, Gerüche untereinander auszutauschen. Im Kopfbereich besitzen sie bestimmte Drüsen, die Pheromone ausschütten und somit an das Gegenüber weiterleiten.

Augenkontakt und langsames Blinzeln
Augenkontakt ist eine wichtige Form der Kommunikation für Katzen. Längerer Augenkontakt ist jedoch nur den Menschen vorbehalten, denen sie vertraut und zu denen sie eine tiefe Verbundenheit empfindet. Wenn eine Katze einen Menschen langsam anblinzelt, zeigt sie damit Zuneigung und Vertrautheit.

‚Geschenke bringen‘
Trotz Evolution und Domestizierung ist die Katze im Inneren ein Jäger. Es kann passieren, dass sie nach erfolgreicher Jagd ihre Beute, oft eine Maus oder eine Echse, an einen Ort bringt, den ihr Besitzer häufig anpeilt – zum Beispiel sein Bett. Indem die Katze ihre Beute mit ihrem Besitzer teilt oder ihm zur Verfügung stellt, zeigt sie ihre tiefe Zuneigung.