Wenn sich der Stubentiger zweimal im Jahr, jeweils im Frühling und im Herbst, mit einem neuen Fell ‚einkleidet‘, geht dies einher mit einem stark erhöhten Haarverlust, der sich auf den Böden und den Möbeln der gesamten Wohnung oder des Hauses bemerkbar macht. Obwohl der Staubsauger zum täglichen Kampf gegen die Mengen an Katzenhaaren eingesetzt wird, scheint kein Ende in Sicht. Hier sind 4 Tipps, um den Kampf gegen Katzenhaare zu gewinnen:

Zur Vorbeuge regelmäßiges Bürsten
Damit sich die Haare gar nicht erst im gesamten Wohnraum verteilen, sollte man die Häufigkeit des Bürstens der Katze besonders zur Fellwechsel-Saison anschrauben. Mit den geeigneten Bürsten, oder zur Not einem feuchten Waschlappen, lassen sich abgestorbene Haare entfernen und beseitigen, bevor sie sich an Teppich und Möbel haften.

Gummihandschuhe zur Reinigung verwenden
Aufgrund der besonderen Oberfläche von herkömmlichen Gummihandschuhen kann man damit über die vollgehaarten Möbel- oder Textiloberflächen fahren und die Haare so gut entfernen. Als Alternative zur Fusselrolle können Gummihandschuhe auch auf Kleidung angewendet werden.

Speziellen Aufsatz für Staubsauger kaufen
Wenn sich das Problem mit den genannten Methoden dennoch nicht in den Griff kriegen lässt, sollte man sich überlegen, einen neuen Staubsauger bzw. Staubsaugeraufsatz zu kaufen, der auf Tierhaare spezialisiert ist.